Leads gewinnen als Unternehmer

Leads gewinnen als Unternehmer oder Werbetreibender

13. März 2016 @ 11:05

Wer als Unternehmer oder Werbetreibender Leads gewinnen möchte, sucht nach qualifizierten Kundenadressen, die dem eigenen Produktangebot folgen. Das genau beschreibt die Begrifflichkeit „Leads gewinnen“, die keine neue Wortschöpfung darstellt, sondern aus dem Direktmarketing des frühen 20. Jahrhunderts stammt. Online-Werbetreibende haben sich allerdings gerade im Rahmen des Affiliate-Marketings mit Begeisterung des Begriffes bemächtigt, weil Leads gewinnen im Internet eine völlig neue Dimension erhalten hat.

Die Möglichkeiten sind einerseits sehr gewachsen, mit denen Unternehmen Leads gewinnen können, andererseits scheinen die Leads auch immer wertvoller zu werden. Das hängt offensichtlich mit der komplexeren Informationslage im Internetzeitalter zusammen. Kunden sehen sich einem unüberschaubaren Meer von Angeboten gegenüber, die Unternehmen wiederum werden mit einer ins Vielfache potenzierten Zahl von Möglichkeiten konfrontiert.

Leads gewinnen: die grundlegende Bedeutung

Wenn ein Kunde heute seine Adresse einem Internet-Marketer freiwillig überlässt, hat das einen markttechnischen und auch einen juristischen Hintergrund. In Deutschland ist die aktive, aber unverlangte Akquise per Telefonmarketing seit einigen Jahren untersagt, es drohen Bußgelder bis zu 50.000 Euro. Andere Staaten gehen ähnlich vor, auch um unseriösen Geschäftemachern das Handwerk zu legen. Verbraucher müssen ihre Adressen freiwillig bekannt geben, auch ihre Internetadressen und erst recht Telefonnummern und Postadressen.

Es fragt sich also, wie Unternehmen diese Adressen erhalten, mithin Leads gewinnen können, und als wie wertvoll sich diese Adressen erweisen. Offensichtlich bergen sie ein sehr hohes Potenzial, denn in den letzten Jahren und im Gleichschritt mit den beschriebenen Gesetzesänderungen hat sich ein schwunghafter Adresshandel entwickelt. Auf bereits generierte Adressen zuzugreifen, indem sie gekauft werden, ist einer der möglichen Wege beim Leads gewinnen.

Leads gewinnen auf seriöse Weise

Nicht nur um gesetzeskonform zu agieren, sondern aus rein ökonomischen Gründen überlegen die Firmen, wie sie hoch seriös Leads gewinnen können. Kunden, die eine Leistung wirklich benötigen, reagieren zwangsläufig wesentlich aufgeschlossener gegenüber Werbeangeboten, was die Akquisekosten (die auch im Altkundenbestand entstehen) ganz wesentlich reduziert. Die einfachste Methode beim Leads gewinnen ist zweifellos die Aufnahme einer Adresse (des Leads), wenn der Kunde aufgrund einer allgemeinen Werbung ein Produkt gekauft und dabei seine Daten abgegeben sowie ihrer Speicherung zugestimmt hat.

Das machen grundsätzlich begeisterte Kunden, die von der Qualität nicht nur eines Produktes, sondern des gesamten Online-Warenhauses überzeugt sind. Einer der Händler, die das höchst erfolgreich praktizieren, ist Amazon. Dahinter steckt eine durchdachte, umfassende Marketingstrategie, die in allererster Linie auf Kundenzufriedenheit setzt. Natürlich gehört auch ein gewisser finanzieller Einsatz dazu, den sich kleinere Werbetreibende einfach nicht leisten können. Sie müssen daher auf zusätzliche Strategien beim Leads gewinnen zurückgreifen.

Alternative Methoden zum Leads gewinnen

Gewinnspiele, Fragebögen, Couponing, das Angebot von Telefonberatung und diverse kostenlose Dienstleistungen rund um ein Produkt sind bewährte Methoden der Leadgenerierung. Über Affiliate-Programme können diese Varianten recht aktiv betrieben werden, auf diese Weise können auch Unternehmen mit geringerer Finanzkraft permanent Leads gewinnen.